Kilometerfresser

Veröffentlicht: 10/05/2011 in Privat, Wetter
Schlagwörter:,

Ich habe endlich mein eigenes Fahrrad wieder, und es läuft wie eine Eins! Bin heute über dreißig Kilometer gefahren, in unter anderthalb Stunden. Es sollten ja eigentlich nur lockere zwanzig werden (bin ja nichts mehr gewohnt), aber ich hatte dann an einem „Fietsknooppunt“ keine Lust, den Berg Hügel wieder raufzufahren, den ich gerade runtergefahren war, und habe eine andere Strecke gewählt, wiederum durch den Brachter Wald (und wieder über das ehemalige Munitionsdepot). Und heute war ich schlau genug, eine Karte mitzunehmen, das erleichtert die Navigation ungemein. Das Wetter könnte von mir aus ruhig so bleiben, das ist nämlich das Sahnehäubchen derzeit.

Im Endeffekt heißt das, daß ich derzeit im Zweitageswechsel laufe und radfahre. Jetzt fehlt nur noch ein Fitnesstraining für die „Problemzonen“, und dann sollte der Bierbauch demnächst der Vergangenheit angehören 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s