Nie mehr vierte Liga!

Veröffentlicht: 31/05/2011 in Fußball
Schlagwörter:, ,

Das wars, die Regionalligasaison 2010/2011 ist gelaufen, der SC Preußen Münster ist Meister, und zwar trotz zuletzt zweier Niederlagen mit deutlichem Abstand. Man halte sich das nur mal vor Augen: Eine Woche, nachdem der Aufstieg klargemacht wurde, gewannen die Adlerträger noch in Köln, aber danach war wohl die Luft raus und es gab zwei Niederlagen, 0:1 gegen Verl und 0:3 (!) in Kaiserslautern. So what? Wirklich interessiert hat es niemanden mehr. Ich selbst war gegen Verl im Stadion, war enttäuscht, aber irgendwie auch mit einem Schulterzucken unterwegs. Kaiserslautern ist natürlich richtig schade für die, die da waren, aber auch hier dürfte wohl die allgemeine Erleichterung überwogen haben. In den letzten Jahren ging es um diese Zeit meist um die „goldene Ananas“, so daß man Niederlagen auch ignorieren konnte, aber in dieser Position ist es doch leichter. Und weil es für die anderen auch nur noch um eben jene edelmetallene Südfrucht ging, haben die auch nicht viel gewonnen und uns zum Saisonende mal 10 Punkte Vorsprung gelassen. Die Tabelle hängt hier groß ausgedruckt und eingerahmt an der Wand, so daß ich sie immer sehen kann, und es dürfte aif Sicht das letzte Mal sein, daß Preußen Münster Tabellenführer ist (wenn wir nicht am 1. Spieltag Glück haben). Ich rechne ja für die Dritte Liga nicht mit dem Aufstieg, hoffe auf die obere Tabellenhälfte, erwarte realistisch den Klassenerhalt. Mit Tiefstapeln sind wir diese Saison gut gefahren, machen wir nur weiter damit.
Was steht jetzt an? Eine kurze Sommerpause, denn die Liga beginnt am 22.-24. Juli wieder, so daß schon in der zweiten Junihälfte wieder Trainingsstart ist. Und es gibt Testspiele, bei denen man angesichts der Gegner mit der Zunge schnalzen muß: VfL Bochum, FC St. Pauli, Eintracht Braunschweig, Heracles Almelo. Allesamt höherklassige Gegner, und das ist gut so, denn an das höhere Niveau muß man sich gewöhnen. Unser Keeper wird nächste Saison sicher mehr um die Ohren bekommen, wer immer es sein mag, denn unser neuer Schnapper Daniel Masuch wird es David Buchholz nicht leicht machen, den Platz als Nummer 1 zu behalten. Man merke: die stärkste Defensive der Regionalliga West, und die viertbeste in den ersten vier Ligen (Nur Chemnitz, Braunschweig und Dortmund haben sich in ihren jeweiligen Ligen weniger Tore gefangen), und wir stellen noch einen starken Torwart dazu. Super! Jetzt muß nur die Offensive laufen, denn da hakte es doch hin und wieder, und der Abgang von Mehmet Kara tut schon etwas weh, der war nämlich zuletzt auch super drauf. Wenigstens bleibt der Rest zusammen, und mit punktuellen Verstärkungen sollte man eine gute Rolle spielen können. Ich vertraue unserem planerischen Personal und lasse mich überraschen, welche Asse Fascher und Co. noch aus dem Ärmel ziehen, damit es auch nach der nächsten Saison heißt: Nier mehr vierte Liga!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s