Sportfest im Regen

Veröffentlicht: 31/05/2011 in Da draußen, Schule
Schlagwörter:, ,

Früher zu meiner eigenen Schulzeit war das Sportfest ja lange Zeit mein Hasstag überhaupt, weil ich nicht einmal in die Nähe von individuellen urkunden kam. Das wurde etwas besser, als nur noch Klassenwettbewerbe durchgeführt wurden, bei denen die individuelle leistung etwas weniger heraustrat. Das Sportfest heute war nicht einmal das, sondern eine gemeinsame Anstrengung, um die neue SV-Hütte zu finanzieren, ein ganz interessantes Projekt, bei dem eine alte Holzhütte für die – und von der –  Schülervertretung hergerichtet wird, vielleicht mit Musik, Sitzplätzen und all solchen Sachen. Deswegen fand das Sportfest heute als Sponsorenlauf statt, bei dem sich die Schüler vorher Sponsoren suchen, die pro gelaufenem Kilometer etwas Geld für die gute Sache geben. „Lauf um den See“ wurde das ganze genannt, denn die Strecke verlief rund um den Windmühlenbruch drüben in Lobberich. Prima Idee, so alles in allem – nur der Wettergott (wenn es den denn gibt) spielte heute gar nicht mit. Wochenlang kein Regen, und auch die nächsten Tage sollen sonnig sein, aber heute war es unbequem, um es mal freundlich auszudrücken. Regen, die ganze Zeit, und alle Läufer wurden naß, inklusive mir selbst, und mittlerweile spüre ich den Anflug einer Erkältung. Vielleicht sollte ich nochmal losziehen und mir Ingwer besorgen. Wie dem auch sei, ich durfte ja heute morgen die Klasse 6c betreuen, da deren Klassenlehrer aus verschiedenen Gründen (freier Tag und Abiturprüfungen) nicht zur Verfügung standen. Eine einfache Sache, denn im Wesentlichen oblag es mir, am Anfang alle einzusammeln und am Ende die Stempel zu zählen, anhand derer die gelaufene Strecke festgestellt wurde. Und die erste halbe Stunde der eigentlichen laufzeit habe ich genutzt, um mein eigenes Pensum abzureißen – für zwei Runden hat es immerhin gereicht 🙂 Die Spiele für die Kleinen fielen dann aber aus, die Schüler durften nach dem Laufen direkt nach Hause und sollten das auch, damit sie schnell in trockenen Sachen kommen. Absagen ging ohnehin nicht, da in der Schule wegen der Prüfungen sowohl Räume als auch Personal verplant waren.
Naja, wir haben es überlebt, und jetzt kommt noch der Schultag morgen und dann ein langes Wochenende. Das ich natürlich für ausgedehnte Arbeiten nutzen werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s