Außerhalb der Komfortzone

Veröffentlicht: 12/08/2011 in Da draußen, Privat
Schlagwörter:

Ich habe mein Laufprogramm ja während meiner Urlaubstage etwas schleifen lassen 😦 Am Bootshaus bin ich zumindest noch zweimal losgelaufen, habe aber das Pensum nicht geschafft, weil es derart schwül war…außerdem hatte ich Urlaub. Jedenfalls war der Wille zur Anstrengung nicht so recht da, und so bin ich in Wien gar nicht gelaufen, habe nicht einmal meine Laufklamotten mitgenommen. Und jetzt bin ich schon den dritten Tag wieder in Nettetal und habe mich endlich wieder aufgerafft, schon aus der Überlegung heraus, daß es natürlich immer schwerer wird, je länder ich nichts tue. Also los: Laufschuhe an, Pulsmesser umgeschnallt, auf gehts!

Schönes Wetter ist es ja, aber, auweia, da war die Pause echt zu lang. Ich bin einfach mal dasselbe Pensum wie vor dem Urlaub gelaufen, und ich habe es sogar geschafft, in respektablem Tempo. Aber anstrengend wars! Nicht mehr so locker wie vor drei Wochen, nein, das war harte Arbeit heute! Am Ende war ich schon ziemlich kaputt, aber auf der anderen Seite tut es echt gut, wieder dran zu sein. Nachdem ich nun den Start geschafft habe, kann es nun wieder richtig losgehen 🙂

Advertisements
Kommentare
  1. michael sagt:

    jaja mach mir nur ein schlechtes Gewissen – weg mit dem Speck :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s