Frankfurter Allgemeine

Veröffentlicht: 23/10/2011 in Medien, Politik, Privat
Schlagwörter:

Es ist wieder Sonntag, und wieder einmal habe ich die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung im Briefkasten. Was für ein Brocken! Ich habe ja seit einigen Wochen die FAZ und die FAS im Abonnement (kostenlos dank Internetaktion), und ich hatte mir vorweg ein bißchen Sorgen gemacht, ob ich überhaupt dazu komme, das alles zu lesen. Nach drei Wochen stelle ich fest: Ich komme nicht dazu, alles zu lesen. Das brauche ich aber auch gar nicht. Es gibt eine ganze Menge interessante Artikel, aber auch einen haufen Dinge, die mich weniger interessieren. Den Wirtschaftsteil überfliege ich eher, denn ich habe eh noch keine Geldanlagen (oder auch nur Geld zum Anlegen), also interessiert mich das nur soweit, daß ich über die aktuellen Entwicklungen der Euro-Krise informiert bin (und da gibt es im Politikteil schon genug). Der Feuilleton geht auch zu einem großen Teil an mir vorbei, bis auf ausgewählte Artikel. Der Sportteil ist immer kurz, aber sehr solide. Und so ergibt es sich, daß ich vielleicht die halbe Zeitung lese, die aber mit Freude und Interesse.

Nun, die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung ist schon eine Nummer dicker. Je nachdem, was ich so vorhabe, kann ich da nur Bruchstücke lesen. Heute geht es etwas besser, denn dank der Ferien habe ich etwas mehr Ruhe. Ein bißchen schade finde ich es schon, daß ich so vieles nicht lesen kann, aber da das ganze zumindest kostenlos ist, hält sich die Trauer in Grenzen. Wenigstens kein Geld verschwendet 🙂

So, ich geh jetzt weiterlesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s