Das Jahr geht zu Ende

Veröffentlicht: 23/12/2011 in Meta

Es ist schon wieder Wochen her, daß ich hier etwas gepostet habe, was schade ist, aber wohl davon zeugt, daß dieses Blog derzeit nicht zu meinen Prioritäten gehört. Ich hätte sicherlich etwas schreiben können, habe mich aber nicht aufraffen können. Bevor ich hier Belanglosigkeiten raushaue, schreibe ich lieber nichts. Ich stelle wiederum fest, daß es viele Dinge gibt, die ich vielleicht gerne schreiben würde, aber nicht kann, weil vieles in meinem Leben mit der Schule zusammenhängt und viele der Dinge, die mit der Schule zu tun haben, nicht in sinnvoller Weise in einem Blog landen können oder dürfen. Das liegt entweder daran, daß ich eben eine Pflicht zur Verschwiegenheit über viele Dinge habe, zum anderen aber auch daran, daß gewisse Dinge eben nicht in eine Öffentlichkeit gehören, die dieses Blog eben darstellt.

Und so ist es still geworden, und das Jahr Zweitausendelf wird nur noch ein paar Tage existieren – und damit wird auch dieses Blog ein Ende finden. Nach dem Zweitausendzehn-Projekt, in dem ich einen Post für jeden Tag geschrieben habe, und dem zwanglosen Zweitausendelf, bei dem ich mir keine Zwänge gesetzt habe, so daß Phasen von hektischer Aktivität wieder lange Phasen totaler Stille folgten, bin ich noch nicht sicher, was ich im nächsten Jahr tun werde. Zweitausendzwölf (das Blog) ist schon seit längerem reserviert, bisher aber konzept- und inhaltslos. Ich hoffe, daß mir in den nächsten Tagen etwas Schönes einfällt, um im neuen Jahr gleich anfangen zu können und nicht wie am Anfang dieses Jahres monatelang gar nichts zu schreiben, denn irgendwie möchte ich doch weiterbloggen (und ich meine nicht das gelegentliche Posten von Gereimtem auf Dichter und Denker).

Ich werde in den nächsten Tagen hier nochmal reinhauen, den einen oder anderen Gedanken zum Besten geben, Rückschau auf dieses aufregende Jahr halten und ein bißchen nach vorne schauen. Entsprechend dem Titel des Blogs soll das Jahr Zweitausendelf mit elf Beiträgen zu Ende gehen, woei ich diesen hier nicht mitrechne. Der letzte Eintrag kommt am Silvesterabend, bis dahin folgt also der Countdown (den ich zwar geschickterweise zwei Tage früher hätte anfangen sollen, dann könnte man schön einen Post pro Tag machen, aber egal, lieber frei.)

Alles weitere also in den nächsten Tagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s