Mit ‘gas’ getaggte Beiträge

Die Gasabrechnung, Teil 2

Veröffentlicht: 21/07/2011 in Privat, Spaß!
Schlagwörter:,

Gerade am Dienstag schrub ich ja über meine Versuche, meinem alten Gasanbieter eine Rechnung zu entlocken. Nach wochenlangem Warten erhielt ich dann gleich gestern morgen eine Reaktion, die wie folgt aussah:

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 05.07.2011. Ihre Schlussrechnung wurde kürzlich erstellt und wird demnächst an Sie zugestellt. Sie erhalten eine entsprechende E-Mail, wenn Ihre Schlussrechnung in Ihrem „Mein HitGas“-Bereich auf unserer Internetseite www.hitenergie.de bereitliegt.

(Begrüßung und das übliche Gedöns habe ich mir hier mal erspart). So weit, so gut, dachte ich jedenfalls, immerhin ist das mal eine Reaktion, und ein paar Tage kann ich wohl noch warten. Man stelle sich also meine Überraschun vor, als ich gerade vor einer halben Stunde eine Mail folgenden Inhalts erhielt (Betreff übrigens „Schlussrechnung – Ihre E-Mail vom 18.07.2011):

vielen Dank für Ihre Anmeldung bei Hitgas 6 mit Vertragsnummer ********. Hiermit bitten wir Sie, noch etwas Geduld aufzubringen, ihre Schlussrechnung ist noch in Bearbeitung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

(Die Vertragsnummer stand schon drin, habe ich aber gesternt). Mal davon abgesehen, daß ich keine Ahnung habe, was „Hitgas 6“ genau sein soll – diese Mail widerspricht der oberen doch mal komplett! Die Mail vom 05.07. und die vom 18.07. waren übrigens exakt gleichen Wortlauts, da ich die erste Mail einfach nochmal abgeschickt habe.

Um dieses Rätsel aufzuklären, habe ich jetzt mal eine neue Mail an Hitenergie geschrieben und um Aufklärung dieser Diskrepanz gebeten. Ich bin gespannt und bleibe – natürlich – am thema dran 🙂

Advertisements

Die Gasabrechnung

Veröffentlicht: 18/07/2011 in Privat
Schlagwörter:,

Ich habe ja mittlerweile keinen eigenen Gasvertrag mehr, aber in Goch hatte ich noch einen. Ich habe bei der Grundversorgung der Stadtwerke angefangen und in den zwei Jahren dreimal den Anbieter gewechselt, indem ich immer wieder mal Preise verglichen habe – und das lohnt sich besonders jahreszeitabhängig. So hatte ich zuletzt einen Gasliefervertrag mit Hitenergie, der zwar einen recht hohen monatlichen Grundpreis auswies, dafür aber einen niedrigen Arbeitspreis. Lohnt sich natürlich nur bei entsprechend hohem Verbrauch, aber im Winter hatte ich den durchaus. Geschickterweise hatte ich den Vertrag erst zu Oktober abgeschlossen, also gerade zu einem Zeitpunkt, an dem das ernsthafte Heizen beginnt. Der Vertrag hatte zwar eine Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr, enthielt aber auch die Klausel, daß bei Umzug in das Gebiet eines anderen Netzbetreibers der Vertrag automatisch endet – und da ich zu dem Zeitpunkt schon ziemlich sicher war, ab Februar nicht mehr in Goch zu wohnen, schien mir das eine gute Sparvariante für den Winter zu sein.

So weit, so gut. Ich habe dann Anfang Februar, als mein Umzug von Goch tatsächlich feststand, kurz durchgerufen und meinen Umzug mitgeteilt, das Vertragsende wurde bestätigt, und ab März wurde auch kein Geld mehr abgebucht. Ich habe dann nach dem Umzug auch gleich angerufen und den Zählerstand mitgeteilt, denn auf der Webseite konnte ich nur Kilowattstunden angeben, und ohne den Brennwert zu kennen, kann ich das mal einfach nicht eingeben, denn der Zähler zeigt nur Kubikmeter. Tja, und seitdem warte ich auf die Abrechnung. Irgendwann im April kam eine Mail, in dem um den aktuellen Zählerstand gebeten wurde, und ich konnte daher nur zurückschreiben:

sie haben mich aufgefordert, Ihnen den aktuellen Zählerstand des Zählers 027109380 mitzuteilen. Ich kann Ihnen den aktuellen Zählerstand nicht mitteilen, weil ich bereits seit anderthalb Monaten nicht mehr dort wohne. Den Zählerstand zum Auszug (Datum 28.02.2011, Stand 02493) habe ich Ihnen telefonisch am 11.03.2011 durchgegeben, damit Sie die Endabrechnung erstellen können. Ich würde also vorschlagen, daß sie eben das mit den vorliegenden Zählerständen tun.

Dann kam wiederum lange nichts. Vor zwei Wochen habe ich dann mal die Hotline angerufen und wurde nach einer Viertelstunde in der Warteschleife getrennt (mehrmals „sie werden mit dem nächsten freien Mitarbeiter verbunden“, am Ende dann „leider ist kein Mitarbeiter verfügbar, versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt n0ch einmal“). Auch eine Email ist nach anderthalb Wochen noch nicht beantwortet, und dabei habe ich tatsächlich nur gefragt, wann denn mit der Endabrechnung zu rechnen sei.

Ich könnte mich jetzt furchtbar aufregen, werde ich aber nicht. Denn eins muß man bei der ganzen Sache klarstellen: Die kriegen noch Geld von mir! Es ist ja gerade nicht so, daß ich meinem Geld hinterherlaufe, ich möchte nur endlich mal wissen, was ich jetzt genau bezahlen muß, denn, wie gesagt, der Preis hängt von einem Multiplikator ab, den ich nicht kenne. Und das wird wohl auch der Grund sein, warum keine Abrechnung kommt: Diesen Multiplikator erfahren die Gasanbieter auch nur vom Netzbetreiber. ich schätze also mal, daß auch Hitenergie sehnsüchtug auf diese Zahl wartet, damit sie endlich Geld einsammeln können. Und bis sie das schaffen, freue ch mich, daß das Geld weiterhin bei mir ist. Ungefähr budgetiert habe ich es ja, so daß mich keine böse Überraschung erwarten wird. Aber irgendwie nervt es mich, denn ich möchte diesen Posten weghaben – immerhin ist es derzeit der mit Abstand am längsten offene Posten in meiner persönlichen Buchhaltung, und ich mag es nicht, monatelang offene Posten zu haben. Ärgerlich ist nur die fehlden Information, denn das, was ich gerade erklärt habe, hätte man mir auch in einer kurzen Mail erklären können. Ich habe die Mail jetzt einfach nochmal abgeschickt. Bin ja gespannt, wann die zu Potte kommen.