Mit ‘relegation’ getaggte Beiträge

Liga Drei – Osna ist dabei!

Veröffentlicht: 24/05/2011 in Fußball
Schlagwörter:, , , ,

Nachdem sich das Nachbarschafts-„Derby“ gegen Ahlen ja nun erledigt hat, haben sich die lilaweißen Jungs aus der anderen Stadt des westfälischen Friedens entschlossen, in der nächsten Saison gegen unseren SCP zu spielen. Man muß ihnen das ja lassen, sie haben es spannend gemacht, aber am Ende der zwei Relegationsspiele steht fest: Der VfL Osnabrück steigt aus der Zweiten Bundesliga ab und spielt in der nächsten Saison wie der SCP in Liga 3. Ist das nicht schön? Ich hatte ja bisher dreimal das Vergnügen, die Adlerträger gegen die Osnasen spielen zu sehen, zweimal in Münster und einmal an der Bremer Brücke, jeweils mit Siegen für die Heimmannschaft. Und ich kann mich auch erinnern, daß diese Spiele zu den stimmungsvolleren gehört haben, die ich mitbekommen habe.
Ich habe ja auch gehört, daß Osnabrück eher der Lieblingshaßgegner für die „jüngeren“ Fans ist, also diejenigen, die die Spiele gegen Bielefelds Erste nicht mehr erlebt haben, was einen guten Teil der Stadiongänger einschließen dürfte (und mich auf jeden Fall einschließt), und irgendwie ist es so. Gegen lilaweiß habe ich schon eine gewisse Allergie entwickelt 🙂 Auf der anderen Seite ist meine Abneigung gegen den anderen Lieblingshaßgegner, die Arminen aus Bielefeld (ich verwende den Ortsnamen absichtlich), sogar älter als mein Fandasein beim SCP, denn schon zu meinen Zeiten als Bayernfan (war ich nämlich früher mal so richtig) konnte ich die Ostwestfalen nicht leiden. Nicht logisch begründbar, es ist einfach so gekommen – vermutlich schon als Vorbote des späteren Daseins als Preußenfan 🙂 Und weil das schon so lange her ist bei mir, kann ich sogar „Bielefeld“ schreiben anstatt „Bixxelfeld“ oder „Puddingstadt“ oder was immer so in den Foren aufkommt. Und außerdem habe ich das Gefühl, daß das Vermeiden des Namens dem ganzen einen Schrecken verleiht, der einfach nicht da ist. Wir sind ja nicht bei Harry Potter. Voldemort! Bielefeld! Osnabrück! Alles geht! (Und Ludwig darf jetzt „Bierjunge“ rufen) (und das war ein uralter Insider, den ich vielleicht ein anderes Mal erkläre). Und noch eine Parallele: Am Ende fällt der Bösewicht. (Und ich habe gerade beschlossen, diese Parallelen demnächst mal näher zu beleuchten).
Ich habe diesen Text angefangen, als noch eine Viertelstunde zu spielen war (in der Verlängerung), und mittlerweile ist das Spiel vorbei. Alles ist gut, Osna ist unten, und ich hoffe, daß ich es zum Spiel schaffe, wenn wir die lilaweiße Affenscheiße wieder aus dem altehrwürdigen, aber prallgefüllten Preußenstadion schießen.

Good night, and good luck!

In diesen Tagen laufen ganz besondere Fußballspiele. Und ich meine jetzt nicht das Spiel der Preußen gegen den SC Verl morgen, das ja das letzte Regionalligaheimspiel der Adlerträger ist. Nein, ich meine die Relegationsspiele zur Zweiten Liga. Ich nenne das mal so, weil es in beiden Fällen darum geht, wer in der nächsten Saison in der Zweiten Bundesliga spielt, nur daß in einem Fall der Zweitligist gerne rausmöchte, im anderen dagegen gerne drinbleiben möchte. Oben hat Borussia Mönchengladbach den VfL Bochum gestern mit 1:0 geschlagen. Hier bin ich recht unentschlossen, wer mein Favorit ist, aber ich tendiere zu Mönchengladbach, weils mir einfach näher liegt (ist ja nur 20 Kilometer weg). Und wenn nächsten Mittwoch das Rückspiel steigt, werde ich mit der Männerteilkonferenz das Spiel beim Grillen anschauen und vermutlich wieder Gladbach die Daumen drücken.
Bei der Relegation Dritte Liga/Zweite Liga ist mir dann schon eher klar, für wen ich bin: Dynamo Dresden. Ich wäre ja sonst kein Dresden-Fan (zumal nach dieser unangenehmen Begebenheit mit einem Haufen Dynamo-Anhängern vor ein paar Jahren), aber heute ist es der Gegner, der mich zum Freund der Schwarz-Gelben macht: Der VfL Osnabrück tritt in Dresden an, und die Osnasen hätte man als Preuße ja gern mal wieder auf Augenhöhe, damit sich die Dritte Liga auch richtig lohnt und nicht Koblenz die nächste Ausfährtsfahrt nach unseren Lieblingsfeinden aus der Puddingstadt wird. Also: Heute ist klar Schwarz-Gelb mein Favorit, weil Lila-Weiß einfach mal gar nicht geht und Osnabrück dringend in die Dritte Liga muß. Alles klar?