Mit ‘sport’ getaggte Beiträge

Auf der Suche nach dem Eis

Veröffentlicht: 03/10/2011 in Da draußen, Privat
Schlagwörter:, ,

Schon wieder so ein Sommerwetter! Der Tag der Deutschen Einheit sah einfach so toll aus, daß ich mich heuet nachmittag wieder aufs Rad geschwungen habe, diesmal Richtung Südwesten da in den Wald hinter Bracht, sogar ein bißchen über die Grenze, schließlich nach Kaldenkirchen und zurück nach Breyell. Da wollte ich mir eigentlich noch ein Eis gönnen, war sogar bereit, mir einen ganzen Eisbecher zu genehmigen (Sitzplatz draußen vorausgesetzt) – nichts da. Die Eisdiele war zu. Ist vielleicht schon für den Winter zu? Keine Ahnung. jedenfalls gab es da kein Eis. Nun stand ich da am Lambertiplatz und hatte kein Eis. Woher nehme ich das jetzt? Zurück nach Kaldenkirchen? Nein, da habe ich keine Lust drauf. okay, dann eben nach Lobberich. In Lobberich habe ich aber auch keinen Platz draußen bekommen – alles voll bei dem Wetter. Also gab es mein übliches Gift, eine Kugel Schokoladeneis im Hörnchen. Lecker wars, und erfrischend. Und durch den kleinen Schlenker nach Lobberich wurden aus etwas unter 40 Kilometer noch geschlagene 43, und das in kaum mehr als zwei Stunden Fahrzeit.

Ich klopfe mir jetzt einfach mal auf die Schulter 🙂 Das Eis habe ich mir verdient.

Ein sportlicher Sonntag

Veröffentlicht: 02/10/2011 in Da draußen, Privat, Spaß!
Schlagwörter:,

Ein schöner Tag ist das haute gewesen. Zum einen habe ich heute richtig viel Bewegung gehabt: Morgens vor dem Frühstück noch laufen gewesen (knapp unter 8 km), am nachmittag nach Gladbach geradelt (23 km) und am Abend wieder zurück (nochmal 23 km). Insgesamt habe ich heute knapp drei Stunden des Tages damit verbracht, in sportlicher Manier 54 Kilometer zurücklegen. Das läßt sich durchaus sehen, denke ich.

Tja, und ich fahre ja auch nicht einfach so nach Mönchengladbach (geht auch. hab ich aber keine Lust drauf). Ich war beim Couchsurfertreffen im Park in Rheydt, habe einige tolle leute kennengelernt und ein paar andere tolle Leute wiedergetroffen. Dabei die Sonne genossen, ein bißchen Frisbee gespielt, ein ganz kleines bißchen auf der Slackline rumgehampelt und wieder spannende Sachen gelernt.

Also, ganz kurz gesagt: Super Sonntag. Versüßt noch dadurch, daß ich morgen nicht arbeiten muß, weil ja Feiertag ist. Das heißt, ich werde wohl schon arbeiten, aber nicht so hart wie an einem normalen Schulmontag. Und jetzt gute Nacht 🙂