Mit ‘urlaub’ getaggte Beiträge

Bootshausurlaub – Ein Rückblick

Veröffentlicht: 31/07/2011 in Da draußen, Privat, Spaß!
Schlagwörter:,

Eine Woche Bootshaus ist eigentlich der beste Urlaub, den ich mir vorstellen kann – relaxen, grillen, Bierchen trinken, Gitarre spielen, lesen, einfach die Seele baumeln lassen, und das mitten im Grünen, aber doch mit grundlegendem Komfort (naja, sehr grundlegend). Dieses Jahr aber war das Wetter derart schwach, daß das richtige Feeling nicht aufkommen wollte. Regen, Wolken, Temperaturen von etwa 17 Grad Celsius – das ist einfach falsch. Einen halben Tag Sonne gab es, am Dienstag (wenn ich mich nicht irre), und der endete gegen Mittag, als ich gerade anfing, mich über die Sonne zu freuen, als wollte sich der Wettergott über mich lustig machen. Bäh.

Ich habe dann also viel im Haus gesessen und Filme geguckt und gelesen. Keine Menschenseele kam vorbei, stattdessen bin ich dann eben am Dienstag beim Stammtisch meiner Franko-Silesia-Breslau et Eresburg gewesen und am Mittwoch bei den Helenen (und dann noch in der Cavete). Und am Samstag kam noch Steve für ein paar Stunden vorbei, und heute, am Sonntag, war Michel noch auf ein Bier da. Das war’s. Eine Woche Ruhe, viel Schlaf, und das Seele baumeln lassen hat auch geklappt. Und jetzt sitze ich noch auf der Terrasse, höre Fettes Brot und schreibe diesen Blogeintrag. In etwa einer Stunde werde ich abgeholt, und morgen geht’s dann ab nach Wien. Noch ist der Urlaub nicht vorbei 🙂

Übrigens hat sich heute schon ein paarmal die Sonne sehen lassen, und ich sitze hier im T-Shirt draußen. Ich bin eine Woche zu früh hier hingekommen, scheint mir. Egal, es kann nicht immer alles klappen. Ich hoffe, nächsten Samstag sieht es besser aus mit dem Wetter, wenn unser „kleines Gelage“ steigt. Und tschüss.

Ab in den Urlaub

Veröffentlicht: 25/07/2011 in Privat
Schlagwörter:,

Ferien sind was tolles, und das Lehrer angehalten sind, in dieser Zeit ihren Erholungsurlaub zu nehmen, werde ich das nun auch tun. Eine Woche Heimaturlaub am Bootshaus, und gerade in der Sekunde, da ich das schreibe, schaut draußen die sonne raus. Ein gutes Zeichen, denke ich, denn ich will nicht eine Woche in der Hütte hocken. Also mal gar nicht. Ich habe zwar gute Lektüre dabei, aber am Besten ist das Bootshaus bei Sonnenschein, und vielleicht schaut ja der eine oder andere Bundesbruder vorbei.

Nachteil (aber urlaubstechnisch durchaus ein Vorteil) des Bootshauses ist natürlich, daß es keinen Internetanschluß gibt, und da ich auch kein mobiles Internet habe, wird hier auf jeden Fall eine Woche Sendepause sein. Bevor ich nach Wien abfliege (zweiter Teil des Urlaubs) , werde ich aber wohl noch eine Waserstandsmeldung abgeben.Und ich hoffe ganz stark, daß das nicht wörtlich gemeint sein wird 🙂

In diesem Sinne: Schönen Urlaub all jenen, die ihn jetzt haben 🙂